Ubuntu 20.x mit NoName WLAN-Stick

Für den Umbau meines Heimnetzwerkes muss ich einen Linux-PC mit Xubuntu 20.04, der bisher am LAN hängt, nun mit dem WLAN verbinden. Der Router ist eine AVM Fritz!-Box 6490 von Kabel Deutschland / Vodafone. Ich möchte den bisherigen PC als Backup ins Netz hängen und ein neues Gerät wie gehabt per LAN einbinden.

Der WLAN-Stick ist ein billiges No-Name-Gerät für 5 Euro, dessen Innenleben mir nicht bekannt ist. Stecke ich ihn einfach nur dran, passiert gar nichts – Linux braucht einen Treiber, der nicht von Haus aus an Bord ist. Welchen? Erstmal probieren, also den Stick anstecken und:

[rollo: ~] lsusb
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 004 Device 003: ID 248a:8514 Maxxter Wireless Receiver
Bus 004 Device 002: ID 18c3:1009 Elite Silicon USB Audio Device
Bus 004 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub
Bus 001 Device 003: ID 1b3f:2247 Generalplus Technology Inc. GENERAL WEBCAM
Bus 001 Device 005: ID 0bda:c811 Realtek Semiconductor Corp. 802.11ac NIC
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
Bus 003 Device 002: ID 046d:c52b Logitech, Inc. Unifying Receiver
Bus 003 Device 001: ID 1d6b:0001 Linux Foundation 1.1 root hub

„Bus 001 Device 005“ erscheint neu, nachdem der Stick angesteckt wurde. Darin steckt also ein „Realtec RTC8811“, wie man nach etwas suchen nach der ID 0bda:c811 herausfindet. Weiter bekommt man den Hinweis, dass das Linux-Modul (Treiber) „rtl8821CU“ funktionieren kann, obwohl es neuer ist als der billige Restposten. Ein solches Modul ist nicht in den Standard-Repos von Xubuntu enthalten, ich muss es also neu bauen. Das ist nicht gerade meine Lieblingsbeschäftigung, aber nun muss ich ran.

Achtung: Noch muss meine LAN-Verbindung ins Internet bestehen! Der Stick muss jetzt nochmal entfernt werden.

Voraussetzung ist das Vorhandensein von DKMS [1] und git [2], notfalls muss es noch installiert werden. Ich nutze immer ein Verzeichnis ~/inst/ für Installationen. Dorthinein wechselte ich jetzt und führte nach [3] folgendes aus:

sudo apt update
sudo apt install build-essential git dkms
git clone https://github.com/brektrou/rtl8821CU.git
cd rtl8821CU
chmod +x dkms-install.sh
sudo ./dkms-install.sh
sudo modprobe 8821cu

Danach (!) habe ich den WLAN-Stick angesteckt und beim Aufruf des Netzwerkmanagers tauchten sofort alle verfügbaren WLAN-Netze auf einschließlich meinem eigenen. Beherzt draufgeklickt, Passwort angeben und fertig ist die Internetverbindung.

Durch das DKMS wird das Modul bei Notwendigkeit automatisch aktualisiert (hoffe ich…). Bei Bedarf kann man das Modul mittels „modprobe -r 8821cu“ wieder restlos entfernen.


[1] https://wiki.ubuntuusers.de/DKMS
[2] https://wiki.ubuntuusers.de/Git
[3] https://wiki.ubuntuusers.de/DKMS
[4] https://askubuntu.com/a/1371547

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.