Alles, was mir so auffällt im Netz, ich als lesenswert und wissenswert empfinde zu allen Themen rings um Internet, Programmierung, Webdesign und mehr, soll hier seinen Platz finden. Natürlich auch und vor allem meine eigenen Erfahrungen und “Forschungsergebnisse”.

Linux: lftp erweitert ftp

Ich hatte gerade das Problem, dass ich auf meinem Webserver Dateien liegen hatte, deren Namen Umlaute enthielten, die offenbar nicht UTF-8 codiert waren und sich nun mittels FileZilla nicht löschen ließen.

Posted in Blog | Tagged FTP, lftp, Linux, rm, rmdir, Umlaute | Leave a comment

Firefox: Nutzung eigener Stylesheets

Seit Jahren benutze ich diverse Einträge in den beiden Dateien userContent.css und userChrome.css im Profilordner des Mozilla Firefox. Die userChrome.css ist zuständig für die Optik des Browsers; die userContent.css beeinflusst die Darstellung von Inhalten, auch der vom Browser z.B. in der Startseite gezeigten.

Posted in Blog | Tagged Browser, config, Firefox, Linux, MacOS, Mozilla, Profil, Profilordner, styles, stylesheets, userChrome.css, userConten.css, Windows | Leave a comment

Zählen von Dateien und Verzeichnissen

Manchmal besteht die Aufgabe, die Anzahl von Dateien und Verzeichnissen unterhalb eines bestimmten Verzeichnisses zu bestimmen. Das geht zumindest unter Linux ganz einfach mit Bordmitteln.

Posted in Blog | Tagged Dateien, Directories, Files, find, Linux, Unterverzeichnisse, Verzeichnisse, wc, zählen | Leave a comment

Thunderbird und Mailman: reply-to

Ich arbeite mit Mozilla Thunderbird und habe Mailinglisten abonniert, die ihrerseits mit dem bewährten Mailman arbeiten. Der verschickt die Mails mit dem Header reply-to = <listenadresse>. Der Header from steht dabei auf dem eigentlichen Absender.

Posted in Blog | Tagged Liste, Mailingliste, Mailman, reply-to, Thunderbird | Leave a comment

Backup unter Linux

“Wer Backups erstellt, ist feige!” Tatsächlich kenne ich nur wenige PC-Benutzer, die einigermaßen regelmäßig oder sogar automatisiert Backups ihres gesamten Systems oder wenigstens der Nutzdaten erzeugen und sicher weglegen. Vielleicht wird mal ein kleines Projekt auf einen USB-Stick geschrieben, aber das ist oft schon alles. Irgendwann aber ist der Stick kaputt, die DVD zerkratzt, die … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged Acronis, Back in Time, Backup, rsync, System, Timeshift, Ubuntu | Leave a comment

Zugriff auf Google Drive unter Xubuntu 18.04

Hier bei mir habe ich ja vor einiger Zeit schonmal über die Einrichtung von Google Drive unter Xubuntu 16.04 und den damaligen Misserfolg geschrieben. Jetzt habe ich mich des Themas nochmal angenommen, weil ich für ein Projekt die große Cloud brauche. Dazu habe ich diese Anleitung benutzt: www.itsmarttricks.com/how-to-mount-google-drive-account-in-ubuntu-18-04-using-google-drive-ocamlfuse/. Hier in der Zusammenfassung die wesentlichen Schritte: … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged Drive, gdfuse, gdrive, Google, mounten, Ocamlfuse, PPA, Xubuntu | Leave a comment

Apache, MySQL und PHP

Unter Ubuntu (hier: 18.04) einen Webserver mit Apache, MySQL und PHP zu installieren ist nicht weiter schwierig. Es sollte reichen, folgendes zu tun: Dabei natürlich eventuell die passende PHP-Version einsetzen und ggf. weitere Module installieren (Tip: php7.2-mbstring nicht vergessen, das wird gern übersehen und führt dann zu wunderlichen Fehlern!). Kontrollieren kann ich das durch die … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged Defaults, Dienst, FPM, MySQL, PHP, service, Webserver | Leave a comment

Einrichten der Magenta Cloud

Statt der Dropbox, die ja auf dem Territorium der USA gehostet wird und damit trotz aller Versprechen dem “Patriot Act” unterliegt, habe ich mir für wichtige Daten für unterwegs die kostenlose Magenta-Cloud der Telekom eingerichtet. Die ist auf deutschem Boden gehostet und unterliegt wenigstens dem deutschen und europäischen Datenschutzrecht, das wesentlich restriktiver ist als das … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged Cloud, davfs, davfs2, Magenta, MagentaCloud, mount, mounten, Telekom, Ubuntu, WebDav | Leave a comment

Ubuntu: Nachinstallation des Network Manager

Bislang habe ich bei meinem Ubuntu 18.04.3 das Netzwerk mittels ifup / ifdown über die Einträge in /etc/network/interfaces betrieben. Das funktioniert natürlich tadellos. Der bei der Installation vorgegebene NetworkManager hat eine zeitlang nicht zuverlässig funktioniert und die komfortable Möglichkeit der Nutzung verschiedener VPN habe ich nicht gebraucht. Daher hatte ich das Paket network-manager deinstalliert, also … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged eth0, interfaces, netplan, network, network-manager, NetworkManager, Netzwerk, Ubuntu | Leave a comment

Freie öffentliche DNS-Server

Es hat Sinn, die vom jeweiligen Internet-Zugangs-Provider vorgegebenen DNS-Server nicht zu nutzen und durch andere zu ersetzen. Jeder Zugangsprovider hat ein “betriebsbedingtes Interesse” daran, die Zugriffe der Nutzer zu protokollieren und auszuwerten. Zum Einen möchte man das vielleicht nicht unterstützen, zum Anderen dauert das eine gewisse Zeit, die sich in der höheren Antwortzeit niederschlägt – … Weiterlesen

Posted in Blog | Tagged Cloudflare, dns, fast, free, namebench, open, public, schnell, Server | Leave a comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.